Geschichte der Schule

Seit 40 Jahren gehen die Kinder aus Traar und Verberg gemeinsam zur Grundschule. Die Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg nahm zu Beginn des Schuljahres 1975/76 den Schulbetrieb mit 515 Kindern auf.

Die Schulgeschichte von Traar und Verbeg geht nachweislich bis weit ins 18. Jahrhundert zurück. Der weitaus größte Teil dieser Geschichte wurde getrennt voneinander geschrieben. Die alte Verberger Volksschule lag zunächst am Wallerspfad, später an der Zwingenbergstraße. Die erste Traarer Schule befand sich an der heutigen Trautstraße, später wurde ein größeres Schulhaus neben der Kirche errichtet.

Im neuen Schulgebäude am Buscher Holzweg sollten nun alle Kinder aus beiden Vororten gemeinsam zur Schule gehen können. Erster Schulleiter der Gemeinschaftsgrundschule Buscher Holzweg war Herr Siegfried Susgin, der schon die frühere Verberger Schule geleitet hat. Ihm folgte von 1988 bis 1991 Herr Johannes Drießen, von 1991 bis 2007 Herr Hubert Fortmeier und von 2007 bis 2013 Frau Heike Seibring.

Seit 2014 ist Frau Birgit Meierkamp Schulleiterin der GGS Buscher Holzweg.